Wie geht es weiter mit Valentino Rossi?

Die Coronavirus-Pandemie hat die ganze Sportwelt grundlegend verändert. Veranstaltungen wurden massenweise abgesagt oder verschoben. Im Motorsport bangen nun Fahrer, Veranstalter, Promoter und schließlich alle Fans darum, ob die WM-Saison 2020 überhaupt stattfinden kann. Wie viele Rennen wird es dieses Jahr noch geben?

Valentino Rossi vor schwieriger Entscheidung

Für Yamaha-Star Rossi (41) stellt sich nun die Frage, ob und wie er weitermachen möchte. Die Entscheidung fällt ihm schwer, da er ohne Rennen keine Ergebnisse liefern kann. Vorgesehen ist, dass ab 2021 der junge Fabio Quartararo ins Yamaha Team wechselt und Rossi ersetzt. Für ihn bestünde dann die Option, für Petronas Yamaha zu fahren. Es gibt Gerüchte, dass er schon in den nächsten Wochen Gespräche mit Razlan Razali führen wird, dem Prinzipal von Petronas Yamaha.

Fortsetzung der Karriere wahrscheinlich

Yamaha-Teammanager Massimo Meregalli meinte gegenüber “Sky Sport Italia”: “Wenn er aufgrund dessen entscheiden muss, was seine Leidenschaft ist, dann würde ich sagen, dass er es sicher auch im nächsten Jahr wieder versuchen wird. Die Entscheidung liegt bei ihm, aber sicher wird es nicht einfach”.
Ursprünglich wollte sich Rossi während der Saison 2020 entscheiden, durch Corona steht er jetzt aber vor einem Dilemma. Doch die Zeichen stehen gut, dass er sich 2021 zum Weiterfahren entscheiden wird. In welchem Team das sein wird, ist allerdings noch offen. Razali hatte erst kürzlich vorgeschlagen, keine Wechsel in den Fahrerteams durchzuführen, falls 2020 keine Rennen mehr stattfinden sollten. Möglicherweise bleibt Valentino Rossi 2021 also bei Yamaha. Egal wie seine Entscheidung ausfallen wird, bei Yamaha sei man bereit, meinte Meregalli.

Es wäre wünschenswert, jetzt wo sein alter Team-Kollege Jorge Lorenzo bei Yamaha als Testfahrer angeheuert hat.

Bildquelle: motoracereports / CC BY